Willkommen

 

HomeImpressum-ContactAktuelle ArbeitenDas Buch

Geschichten aus Griechenland, dem Balkan und dem nahen Osten aus erster Hand

Sex and Crime? Hetzerische Schlagzeilen über faule Griechen oder streitbare Türken? Da sind Sie hier an der falschen Adresse. Geliefert werden Berichte und Analysen von Originalschauplätzen, die über den Blick durch die Brille der Leser und Zuschauer fokussiert werden. Ziel ist es, dem Medienkonsumenten virtuell Augen, Ohren und Mund vor Ort zu Verfügung zu stellen, ein Urteil über das Geschehen sollte man in der Regel dem Leser oder Zuschauer überlassen. Sonst kommt Griechenland sehr leicht spanisch vort.

Auslandsberichte sollten vor allem in unserem globalisierten Weltbild, Verständnis für Situationen und Probleme erlauben. Die Verstärkung von Vorurteilen ist dabei eher kontraproduktiv. Denn schließlich sitzen wir bei unserer Reise nach Ithaka alle im selben Boot.

Was geht aktuell in Griechenland vor? Wie entwickelt sich die Situation?

Zweifelsohne muss in Griechenland schleunigst etwas unternommen werden. Der bisherige Wirtschaftskurs erinnert jedoch nicht an einen Rettungsplan. Vielmehr drängt sich der Vergleich mit einer auf dem Panzer liegenden Schildkröte auf. Statt diese auf die Beine zu stellen wird sie zur Lebenserhaltung gefüttert. Aus dem Biologieunterricht ist aber bekannt, dass Reptilien und Kröten lebenslang wachsen. Der Futterbedarf wird dadurch immer größer. An der Lage des sympathischen Panzerträgers ändert sich mit den bisherigen Rettungsbemühungen nichts.



Copyright (c) 2011 balkantexte All rights reserved.

kwa@aswestopoulos.de